Zum Hauptinhalt
Vertretung in Österreich
Presseartikel5. September 2023Vertretung in Österreich

Afrika-Klimagipfel: Strategie für grünen Wasserstoff aus Kenia gestartet

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat gemeinsam mit dem kenianischen Präsidenten William Ruto eine Strategie zur klimaneutralen Herstellung von Wasserstoff in Kenia gestartet.

Visit of Ursula von der Leyen, President of the European Commission, to Kenya

Der Schwerpunkt liegt auf der Entwicklung und dem Wachstum des heimischen Marktes und der Exporte. Zudem enthält der Fahrplan Ziele in Bezug auf die Emissionsreduzierung, neue Arbeitsplätze und Direktinvestitionen. Von der Leyen sagte: „Kenia ist ein wichtiger Verbündeter im Kampf gegen den Klimawandel, wie die Initiative zur Ausrichtung des Afrika-Klimagipfels im Vorfeld der UN-Klimakonferenz COP28 zeigt. Das ehrgeizige Ziel Kenias, bis 2030 100 Prozent saubere Energie zu erzeugen, ist eine Inspiration für andere Länder.“ Die EU-Kommissionspräsidentin hob beim Afrika-Klimagipfel in Nairobi auch die Bedeutung der grünen Wende für die wirtschaftliche Entwicklung Afrikas hervor: „Durch den beschleunigten Übergang zu Solar- und Windenergie könnten sich die Arbeitsplätze im Energiesektor in Afrika bis 2030 verdoppeln. Und Afrika könnte genug saubere Energie produzieren, um nicht nur den eigenen Kontinent zu versorgen, sondern auch zu exportieren.“ Klimaschutz könne eines der Zugpferde für das Wachstum Afrikas sein, ergänzte von der Leyen. „Dafür braucht Afrika massive Investitionen. Und Europa will der Partner sein, der diese Investitionslücke schließt. Deshalb ist die Hälfte der Mittel, die wir in unserem 300 Milliarden Euro schweren Investitionsplan mit dem Namen Global Gateway bereitstellen, für den afrikanischen Kontinent gedacht.“ 

Ankündigung zu Start der Strategie und des Fahrplans für grünen Wasserstoff für Kenia

Rede von Präsidentin von der Leyen

Einzelheiten

Datum der Veröffentlichung
5. September 2023
Autor
Vertretung in Österreich