Zum Hauptinhalt
Logo der Europäischen Kommission
Vertretung in Österreich
Presseartikel19. Mai 2022Vertretung in Österreich

Einigung über neue EU-weite Regeln zur Gasbevorratung im Winter

Das Europäische Parlament und die EU-Mitgliedstaaten haben sich heute über Verpflichtungen für eine Mindestbevorratung von Gas geeinigt.

European and Ukrainian flags on the Berlaymont building in support of Ukraine

Diese gehen auf einen Vorschlag der Europäischen Kommission von März 2022 zurück. Angesichts des russischen Krieges gegen die Ukraine sollen die neuen Regeln jeden Winter die Energieversorgung in der gesamten EU absichern. Schon in diesem Jahr müssen die Mitgliedstaaten bis zum 1. November ihre Gasspeicher mindestens zu 80 % gefüllt haben, um gegen mögliche Versorgungsunterbrechungen gewappnet zu sein. Ab 2023 wird der Mindestspeicherstand zum 1. November auf 90 % angehoben. Auf die politische Einigung zwischen dem Europäischen Parlament und den Mitgliedstaaten im Rat muss nun noch die förmliche Zustimmung der beiden Institutionen folgen.

Pressemitteilung in der Meldungsübersicht

Pressemitteilung zum Vorschlag der EU-Kommission

Einzelheiten

Datum der Veröffentlichung
19. Mai 2022
Autor
Vertretung in Österreich