Zum Hauptinhalt
Vertretung in Österreich
Presseartikel13. Februar 2023Vertretung in Österreich

Erdbeben: Mehr EU-Soforthilfe für Syrien und die Türkei

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan im Namen der Europäischen Union ihr tiefstes Beileid ausgesprochen. 

Emergency assistance after the earthquake in Turkey and Syria

In einem Telefonat (am gestrigen Sonntag) erörterten die beiden die weiteren Schritte der Unterstützung. Von der Leyen schrieb an das türkische Volk gerichtet auf Twitter: „Europa steht an Ihrer Seite.“ Nach dem verheerenden Erdbeben in Syrien und der Türkei arbeitet die EU weiterhin intensiv daran, Soforthilfe für beide Länder bereitzustellen. Syrien erhält Notlieferungen aus EU-Beständen, darunter winterfeste Zelte, Heizgeräte, Decken, Wasser, Sanitär- und Hygieneartikel sowie Feldküchen. Österreich und neun weitere EU-Länder haben über das EU-Katastrophenschutzverfahren ebenfalls eine Vielzahl an Hilfsgütern für die syrische Bevölkerung angeboten. Neben der Sachhilfe gibt die EU 3,5 Millionen Euro an humanitärer Hilfe für Syrien, um den dringendsten Bedarf an Unterkünften, Wasser, sanitären Einrichtungen, medizinischer Hilfe sowie Such- und Rettungseinsätzen zu finanzieren. Zwei Mitarbeiter des EU-Krisenreaktionszentrums unterstützen in Beirut die Verteilung der EU-Hilfe für Syrien. Der Türkei haben bereits 21 EU-Länder und drei Partnerländer des EU- Katastrophenschutzes Rettungsteams angeboten, darunter auch Österreich.  Insgesamt können 1652 Rettungskräfte und 105 Suchhunde bereitgestellt werden. Zusätzlich stellt die EU-Kommission provisorische Unterkünfte aus ihrer rescEU-Notfallreserve zur Verfügung und koordiniert die Lieferung von Hilfsgütern aus zahlreichen EU-Ländern.

Pressemitteilung vom 12.2

Einzelheiten

Datum der Veröffentlichung
13. Februar 2023
Autor
Vertretung in Österreich