Zum Hauptinhalt
Vertretung in Österreich
Presseartikel1. März 2022Vertretung in Österreich

EU-Aufbauplan: Europäische Kommission zieht positive Bilanz

Rund ein Jahr nach der Einführung der Aufbau- und Resilienzfazilität (ARF), dem Kernstück des EU-Aufbauplans NextGenerationEU zieht die Europäische Kommission in einem Jahresbericht eine erste, positive Bilanz der Fortschritte.

EU-Fahnen

In dem Bericht werden zahlreiche Beispiele für ARF-finanzierte Investitionen und Reformen genannt, die in den 22 bisher verabschiedeten Aufbau- und Resilienzplänen enthalten sind, etwa ein österreichisches Paket zur Erleichterung der Unternehmensdigitalisierung. Vorgestellt werden konkrete Maßnahmen, die insbesondere auch zum ökologischen und digitalen Wandel beitragen. Die ARF bietet den EU-Mitgliedstaaten Zuschüsse und Darlehen im Gesamtumfang von bis zu 723,8 Milliarden Euro (zu jeweiligen Preisen) für Investitionen und Reformen. 56 Milliarden Euro an Vorfinanzierungen und 10 Milliarden Euro an ersten regulären Zahlungen wurden bereits getätigt. Die Fortschritte bei der Umsetzung der nationalen Vorhaben können über das Aufbau- und Resilienzscoreboard verfolgt werden, ein von der Kommission im Dezember 2021 eingerichtetes Online-Portal.

Pressemitteilung

Erster Jahresbericht über die Durchführung der Aufbau- und Resilienzfazilität

Factsheet 1: Durchführung der Aufbau- und Resilienzfazilität

Factsheet 2: Durchführung der Aufbau- und Resilienzfazilität

Aufbau- und Resilienzscoreboard

Fragen und Antworten: Aufbau- und Resilienzfazilität

Einzelheiten

Datum der Veröffentlichung
1. März 2022
Autor
Vertretung in Österreich