Skip to main content
Logo der Europäischen Kommission
Vertretung in Österreich
Presseartikel26 Januar 2022Vertretung in Österreich

EU-Kommission legt Erklärung zu digitalen Rechten und Grundsätzen für alle vor

Die europäischen Rechte und Werte sollen online genauso geachtet werden wie offline.

Margrethe Vestager, Thierry Breton
Gruppe
European Commission

Deshalb hat die EU-Kommission heute dem EU-Parlament und den Mitgliedstaaten vorgeschlagen, eine Erklärung zu Rechten und Grundsätzen zu unterzeichnen, die als Richtschnur für den digitalen Wandel in der EU dient. „Wir wollen sichere Technologien, die für die Menschen funktionieren und unsere Rechte und Werte achten, auch wenn wir online sind. Und wir wollen, dass jeder in die Lage versetzt wird, sich aktiv an unseren zunehmend digitalisierten Gesellschaften zu beteiligen. Diese Erklärung gibt uns einen klaren Bezugspunkt im Hinblick auf die Rechte und Grundsätze in der Online-Welt“, sagte Margrethe Vestager, Exekutiv-Vizepräsidentin der EU-Kommission. Folgende Rechte und Grundsätze sollten die Menschen in der EU in ihrem Alltag begleiten: erschwingliche und schnelle digitale Verbindungen überall und für alle, gut ausgestattete Klassenzimmer und digital ausgebildete Lehrkräfte, nahtloser Zugang zu öffentlichen Diensten, ein sicheres digitales Umfeld für Kinder, Abschalten nach der Arbeitszeit, leicht verständliche Informationen über die Umweltauswirkungen unserer digitalen Produkte, Kontrolle darüber, wie persönliche Daten verwendet und mit wem sie geteilt werden. Das Europäische Parlament und der Rat sind aufgefordert, den Entwurf zu besprechen und bis zum Sommer abzusegnen.

Pressemitteilung

Mitteilung der Kommission über eine Europäische Erklärung zu den digitalen Rechten und Grundsätzen

Factsheet zu den digitalen Rechten und Grundsätzen für alle in der EU

Digitaler Kompass: der europäische Weg in die digitale Dekade

Einzelheiten

Datum der Veröffentlichung
26 Januar 2022
Autor
Vertretung in Österreich