Zum Hauptinhalt
Vertretung in Österreich
Presseartikel5. Dezember 2022Vertretung in Österreich

EU-Schülerreisen nach Brüssel in voller Fahrt

Die EU-Kommission ermöglicht es monatlich einer Schulklasse, klimafreundlich zu den EU-Institutionen nach Brüssel zu reisen. Jetzt ist die BHAK Eisenstadt am Zug.

Jahr der jugend
Gruppe
Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich//APA-Fotoservice/Reither Fotograf/in: Mirjam Reither

„EU erfahren“ – unter diesem Motto ermöglicht die Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich seit dem Schuljahr 2022/23 einer Klasse aus jedem Bundesland eine Exkursion zu den EU-Institutionen in Brüssel. Die Strecke wird stets klimafreundlich mit dem ÖBB-Nightjet zurückgelegt. Am Sonntagabend hat sich die BHAK Eisenstadt auf die Reise gemacht.

EU-Botschafter Martin Selmayr sagte: „Wir haben diese Initiative im Europäischen Jahr der Jugend gestartet, um Schülerinnen und Schüler zu motivieren, sich verstärkt mit Europa auseinanderzusetzen. Im Zuge der Brüssel-Reisen können junge Menschen aus nächster Nähe sehen, wie Europa funktioniert und wie ihre Zukunft in Freiheit und Wohlstand mit dem europäischen Projekt verknüpft ist. Das Europa von morgen ist das Europa der jungen Menschen von heute. Also liegt es an ihnen, Europa mitzugestalten.“

Auch Jugendliche aus Oberösterreich haben im heurigen Schuljahr bereits Brüssel besucht. Zudem hat die EU-Kommissionsvertretung Reisen für EU-Gemeinderäte, Lehrende (im Rahmen des Netzwerks „EUropa in der Schule“) und junge Gewerkschaftsmitglieder auf Schiene gebracht. 135 Personen aus Österreich konnten sich so in diesem Jahr vor Ort über die EU-Politik informieren. Darüber hinaus haben insgesamt 30 Journalisten an zwei Pressereisen nach Brüssel teilgenommen, welche die EU-Kommissionsvertretung gemeinsam mit dem Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments organisiert hat.

Erweitertes Angebot

Im kommenden Jahr – es wird das Europäische Jahr der Kompetenzen – wird das Projekt „EU erfahren“ für Jugendliche ab 15 Jahren fortgesetzt. EU-Gemeinderäte, Lehrende, Journalisten und junge Gewerkschafter werden sich 2023 ebenfalls wieder mit Unterstützung der EU-Kommissionsvertretung vor Ort ein Bild von der Arbeit der EU-Institutionen machen können. Zudem wird die EU-Kommissionsvertretung das Angebot ausweiten und Jungunternehmern aus Österreich die Möglichkeit bieten, in der EU-Hauptstadt über wirtschaftliche Herausforderungen und europäische Antworten darauf zu diskutieren.

Einzelheiten

Datum der Veröffentlichung
5. Dezember 2022
Autor
Vertretung in Österreich