Skip to main content
Vertretung in Österreich logo
Vertretung in Österreich
Presseartikel1 Dezember 2021Vertretung in Österreich

Europäische Kommission ebnet den Weg für weitere Digitalisierung der EU-Justizsysteme

Die Europäische Kommission hat heute mehrere Initiativen zur Digitalisierung der Justizsysteme in der EU verabschiedet, um die Justiz zugänglicher und wirksamer zu machen.

The Berlaymont Building and European Flags

Übergeordnetes Ziel der Maßnahmen ist es, digitale Kommunikationskanäle als Standardkanal für grenzüberschreitende Gerichtsverfahren zu etablieren. EU-Kommissionsvizepräsidentin Věra Jourová sagte: „Kriminalität macht vor Grenzen nicht halt, ebenso wenig sollte die justizielle Zusammenarbeit dies tun. Die heutigen Vorschläge werden Staatsanwälten und Richtern helfen, schneller und wirksamer zusammenzuarbeiten. Wir müssen die digitalen Technologien optimal nutzen, um Justizbehörden, Bürgerinnen und Bürgern sowie Unternehmen einen schnellen und sicheren Informationsaustausch zu ermöglichen. Dies ist entscheidend für einen einfacheren und schnelleren Zugang zur Justiz.“

Pressemitteilung

Fragen und Antworten

Vorschläge für die Digitalisierung der grenzüberschreitenden justiziellen Zusammenarbeit in der EU

Vorschläge zur wirksamen Bekämpfung des Terrorismus und anderer Formen der schweren grenzüberschreitenden Kriminalität

Vorschlag zur Einrichtung einer Plattform für die Zusammenarbeit gemeinsamer Ermittlungsgruppen

Digitalisierung der Justiz

Einzelheiten

Datum der Veröffentlichung
1 Dezember 2021
Autor
Vertretung in Österreich