Skip to main content
Logo der Europäischen Kommission
Vertretung in Österreich
Presseartikel15 November 2022Vertretung in Österreich

G20-Gipfel: Von der Leyen ruft zur Zusammenarbeit auf

Auf dem G20-Treffen in Bali hat EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen den russischen Angriff auf die Ukraine verurteilt.

Visit of Ursula von der Leyen, President of the European Commission, to Indonesia

„Russlands Krieg ist nicht nur ungerechtfertigt, unprovoziert und illegal, er verursacht auch unermessliches Leid in der Ukraine und Schaden für die Weltwirtschaft“, sagte sie. „Und die G20 müssen jetzt zusammenarbeiten, um die schwerwiegenden globalen Folgen des Krieges zu bewältigen.“Mit Blick auf die Nahrungsmittelkrise ergänzte von der Leyen, dass die EU ihr Möglichstes tue, um die Situation zu lindern. „Um es noch einmal klarzustellen: Es gibt keine EU-Sanktionen gegen den Export landwirtschaftlicher Lebensmittel und Düngemittel. Wir unterstützen die von Generalsekretär Guterres und Präsident Erdoğan ausgehandelte Schwarzmeer-Getreide-Initiative von ganzem Herzen. Sie muss ausgeweitet werden. Darüber hinaus haben wir in der Europäischen Union alternative Transportrouten geschaffen, um Agrar- und Lebensmittelprodukte aus der Ukraine herauszubringen, das sind die so genannten Solidarity Lanes.“ Über diese Handelsrouten wurden bisher mehr als 15 Millionen Tonnen Agrarprodukte transportiert, die Kapazität der Routen wird gerade ausgebaut.

Rede von EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen

Einzelheiten

Datum der Veröffentlichung
15 November 2022
Autor
Vertretung in Österreich