Skip to main content
Logo der Europäischen Kommission
Vertretung in Österreich
Presseartikel12 Dezember 2022Vertretung in Österreich

Gasversorgung: EU baut für Winter 2023 vor

Vor sieben Monaten hat die Europäische Union ihre Antwort auf die russische Erpressung mit Gaslieferungen vorgelegt: das Programm REPowerEU, um die Nachfrage nach russischem Gas vor Ende dieses Jahres um zwei Drittel zu senken.

Worker inspecting gas pipieline

Flankiert wird REPowerEU von einem Investitionsplan von bis zu 300 Milliarden Euro. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und der Vorsitzende der Internationalen Energieagentur (IEA), Fatih Birol, haben die erzielten Erfolge besprochen und zugleich einen Ausblick auf das kommende Jahr gegeben. Von der Leyen verwies darauf, dass Russland nach seinem Angriffskrieg auf die Ukraine auch die Gaslieferungen über die Pipelines um 80 Prozent gesenkt hat (Vergleichszeitraum September 2021 bis September 2022). „Wir alle wissen, dass das zu einem beispiellosen Druck auf die globalen Energiemärkte geführt hat, mit schwerwiegenden Auswirkungen auf das Energiesystem Europas. Aber ich möchte betonen, dass wir trotz dieser enormen Kürzungen in der Lage waren, der Erpressung standzuhalten. Wir haben gehandelt, und wir haben erfolgreich gehandelt.“

Pressekonferenz Kommissionspräsidentin von der Leyen/IEA-Chef Birol

Statement von Ursula von der Leyen (Wortlaut)

Einzelheiten

Datum der Veröffentlichung
12 Dezember 2022
Autor
Vertretung in Österreich