Zum Hauptinhalt
Vertretung in Österreich
Presseartikel15. November 2022Vertretung in Österreich

Hahn zum EU-Budget 2023: „Europa beweist, dass es zugunsten aller wirken kann“

Das Europäische Parlament und die EU-Mitgliedstaaten haben sich auf Vorschlag der Europäischen Kommission auf den EU-Haushalt für das Jahr 2023 geeinigt. 

EU-Kommissar Johannes Hahn

Die Einigung sieht Mittel für Verpflichtungen in Höhe von 186,6 Milliarden Euro und Mittel für Zahlungen in Höhe von 168,7 Milliarden Euro vor. Damit hat die EU erhebliche Mittel, um die gravierenden Folgen des russischen Angriffskriegs – sowohl in der Ukraine, ihren Nachbarländern, als auch in der EU – abzufedern. Weitere Priorität ist die Erholung von der Coronavirus-Pandemie und der Arbeitsplatzerhalt. EU-Haushaltskommissar Johannes Hahn sagte dazu: „In dieser schwierigen Zeit beweist Europa, dass es zugunsten aller wirken kann. Mit der heute erzielten Einigung über den Haushaltsplan wird die Bekämpfung der Folgen des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine unterstützt.“

Pressemitteilung

Langfristiger Haushalt 2021-2027

Aufbauplan

Jahreshaushaltsplan 2023

Einzelheiten

Datum der Veröffentlichung
15. November 2022
Autor
Vertretung in Österreich