Zum Hauptinhalt
Vertretung in Österreich
Presseartikel15. März 2022Vertretung in Österreich

Putins Krieg in der Ukraine: EU hat viertes Sanktionspaket beschlossen

Die Europäische Kommission begrüßt, dass der EU-Rat heute in Reaktion auf die brutale Aggression des Kremls gegen die Ukraine ein viertes Sanktionspaket beschlossen hat.

The European and Ukrainian flags

Die Maßnahmen erhöhen den Druck auf die russische Wirtschaft und erschweren es Putin weiter, seinen Angriffskrieg zu finanzieren. Das Paket beinhaltet unter anderem ein Importverbot für diverse Stahlprodukte. Russland verliert dadurch Exporterlöse in der Größenordnung von 3,3 Milliarden Euro jährlich. Zudem untersagt die EU Transaktionen mit bestimmten staatlichen russischen Unternehmen sowie neue Investitionen in den russischen Energiesektor. Weiters stoppt die EU den Export zahlreicher Luxusgüter wie Autos, Juwelen und Lederprodukte an Russland. Die EU verlängert auch die Liste der Personen und Organisationen, die mit Sanktionen belegt werden.

Pressemitteilung

Memo zur Erstellung von Sanktionen

Statement von Präsidentin von der Leyen zu den Sanktionen (von Freitag)

Solidarität mit der Ukraine

Einzelheiten

Datum der Veröffentlichung
15. März 2022
Autor
Vertretung in Österreich