Zum Hauptinhalt
Vertretung in Österreich
Presseartikel20. Dezember 2023Vertretung in Österreich

Schutzstatus des Wolfs soll von „streng geschützt“ auf „geschützt“ herabgestuft werden

Die Europäische Kommission schlägt vor, den Schutzstatus des Wolfs von „streng geschützt“ zu „geschützt“ herabzustufen.

Wolf auf Wiese

Die Europäische Kommission schlägt vor, den Schutzstatus des Wolfs von „streng geschützt“ zu „geschützt“ herabzustufen. Gleichzeitig fordert die Kommission die nationalen und lokalen Behörden weiterhin nachdrücklich dazu auf, mit Unterstützung der EU im derzeitigen Rahmen die erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, und stellt ihnen weitere Spielräume für das Wolfsmanagement in Aussicht, falls sich die bestehenden als unzureichend erweisen. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen sagte: „Die Rückkehr des Wolfs ist eine gute Nachricht für die Artenvielfalt in Europa. Die Dichte der Wolfsrudel in einigen europäischen Regionen ist inzwischen jedoch zu einer echten Gefahr geworden, insbesondere für die Nutztierhaltung. Die lokalen Behörden fordern größere Flexibilität für das aktive Management kritischer Wolfspopulationen. Dies sollte auf europäischer Ebene erleichtert werden, und der von der Kommission heute eingeleitete Prozess ist ein wichtiger Schritt dahin. Ich bin fest überzeugt, dass wir gezielte Lösungen finden können und werden, um nicht nur die biologische Vielfalt sondern auch die Lebensgrundlage unserer Landbevölkerung zu schützen.“

Pressemitteilung

Fragen und Antworten

Einzelheiten

Datum der Veröffentlichung
20. Dezember 2023
Autor
Vertretung in Österreich